Heft 3/2017


Das Imperium schlägt zurück?


Ohne eine Auseinandersetzung mit dem gemeinsamen sowjetischen Erbe, seinen kolonialen, räumlichen Strukturen und seinen emanzipatorischen Aufbrüchen kann eine Versöhnung in der Region der ehemaligen Sowjetunion nicht gelingen. Im Zentrum der Ausgabe "Das Imperium schlägt zurück?" steht daher das die Städte und Erinnerungen in der Region noch immer verbindende und trennende Motiv des Umgangs mit dem baulichen Erbe der Sowjetunion, sowie mit den aufgeklärt-demokratischen städtischen (Sub-)Kulturen und zivilgesellschaftliche AkteurInnen während der letzten drei Jahrzehnte. Die strukturellen Gemeinsamkeiten, die sich hinter Beschreibungskategorien wie "postsowjetische Gesellschaft" verbergen, werden am Beispiel verschiedener urbaner Situationen auf ihre lokale Eigenart hin untersucht. Aus der gemeinsamen Vergangenheit im „Imperium“ und der getrennten und dennoch geteilten Erfahrung der postsowjetischen Stadt sollen Modelle einer gemeinsamen Zukunft erkennbar werden.

» Zum aktuellen Heft

Bestellen