Heft 3/2020


Post-Anthropozän


Erderwärmung, irreparabler Klimaschaden und das drohende Unbewohnbarwerden des Planeten waren bis zum Ausbruch der aktuellen Krise in aller Munde. Oder genauer gesagt: Sie waren endlich in das Bewusstsein einer größeren Allgemeinheit getreten, sodass auch die Politik nicht mehr ignorant an ihnen vorbeiregieren konnte. Dass diese Themen nun vorübergehend in den Hintergrund gedrängt werden, heißt nicht, dass man einer Lösung der zugrunde liegenden Problematik in irgendeiner Weise nähergekommen wäre. Eher im Gegenteil, lassen die weltweit getroffenen COVID-19-Maßnahmen doch vermuten, dass Klima- und Umweltfragen gegenüber akut lebensbedrohlichen Aspekten wohl auf lange Zeit als nachrangig erachtet werden. Allein die Vermutung, welche Mittel die Rettung „der Wirtschaft“ in nächster Zeit aller Voraussicht nach auf sich ziehen wird, lässt diesbez... » weiterlesen

Bestellen


Netzteil


„Let cyberspace be your extended nervous system“
Zur trans- und posthumanismuskritischen Kunst von Stine Deja
Barbara Seyerl

Unterwegs zur Öko-KI
Zu Roberto Simanowskis spekulativer Rettung der Welt
Christian Höller

Der Samen der Revolution in der Kunst
Luiza Prado de O. Martins und Amazoner Arawak auf der Transmediale 2020 End to End
Sumugan Sivanesan

Skin is the Theory, and Suit is the Practice
Körper im medialen Raum bei Will Benedict, Hannah Black und Simon Fujiwara
Ellen Wagner

Schaukeln über jede Physik hinaus
Virtual Reality und die Annahme eines Numerisch-Unbewussten
Marc Ries

 

Post-Anthropozän


Unbequeme Subjekte – Kefir und Borretsch
Olga Goriunova

Ausgwählte Arbeiten 1979–1987
Stefan Bertalan

Die Wiederbelebung der Böden
Die Verwandlung von Mensch-Boden-Beziehungen durch Wissenschaft, Kultur und Gemeinschaft
Maria Puig de la Bellacasa

Die „Entities“ von Horia Bernea
Magda Radu

Die neue Wildnis
Über die Auswirkungen „invasiver“ Arten, ihre menschlichen Ursachen und unsere Reaktion darauf
Anna Tsing

Geophysik nach dem Leben
Unterwegs zu einer politischen Geologie des Anthropozäns
Kathryn Yusoff

Beate Passow – Monkey Business
Bildbeitrag

Agnes Denes – Projekte für New York
Bildstrecke

Das Ende von „uns“
Die Mikropolitik und Rhetorik des Anthropozäns
Claire Colebrook

 

Artscribe


Circular Flow – Zur Ökonomie der Ungleichheit
Carola Platzek

2050 – nature morte/Kunst zum Klimawandel
Michael Hauffen

The Kalpana – In Desert Times
Yvonne Volkart

Tai Shani – Tragodía
Milena Dimitrova

Josef Dabernig – Equally Not Nothing
Christa Benzer

JOSEF BAUER Demonstration
Hedwig Saxenhuber

Laure Prouvost – Melting into one another ho hot chaud it’s heating dip
Aleksei Borisionok

The Botanical Mind Online: Art, Mysticism and The Cosmic Tree
Jörn Ebner

Travel Apparatus
Ada Karlbauer

FIKTION KONGO – Kunstwelten zwischen Geschichte und Gegenwart
Sønke Gau

Lois Weinberger 1947–2020

Heinz Frank 1939–2020

 

Lektüre


Alice Maude-Roxby/Stefanie Seibold:
Resist: be modern (again) und Censored Realities/Changing New York
Kathrin Heinrich

Jens Kastner:
Kunst, Kampf und Kollektivität Die Bewegung Los Grupos im Mexiko der 1970er-Jahre
Ana Hoffner

Timothy Snyder, Robert Skidelsky:
Und wie elektrische Schafe träumen wir Humanität, Sexualität, Digitalität, Automatisierung der Arbeit: Segen oder Fluch?
Gislind Nabakowski

Timothy Snyder, Robert Skidelsky:
Und wie elektrische Schafe träumen wir Humanität, Sexualität, Digitalität, Automatisierung der Arbeit: Segen oder Fluch?
Gislind Nabakowski

Jan Wenzel (Hg.):
Das Jahr 1990 freilegen
Sabine Maria Schmidt

 


Impressum